FU-Kreisvorstand in Schwarzenberg

Frauen Union Erzgebirge
Lilly Vicedom
Schwarzenberg, 22. Juni 2014

Die konstituierende Sitzung des FU-Kreisvorstandes fand in Schwarzenberg statt. Die Kreisvorsitzende Lilly Vicedom begrüßte die in Oberwiesenthal am 24.05.2014 neu gewählte FU-Vorstandschaft. Im Mittelpunkt der Veranstaltung stand zunächst die Vorstellung bzw. das gegenseitige Kennenlernen.

Als Schriftführerin fungiert in den kommenden zwei Jahren Frau Susann Schwengfelder. Sie wurde zu ihrer neuen Funktion beglückwünscht und mit den Aufgaben vertraut gemacht. Eine rege Gesprächs- und Diskussionsrunde legte die zukünftigen Themen bzw. Arbeitsschwerpunkte der Frauen Union fest:

  • Medien und Tourismus in Beierfeld - Besuch des kabeljournals und der Spiegelwaldbaude sollen Auftakt im September sein
  • Handwerk und Brauchtum im Weihnachtsland Erzgebirge - Besuch der Manufaktur von Wendt und Kühn
  • Pflege und ärztliche Versorgung im ländlichen Raum
  • Lutherjahr
  • "Sie in der Wirtschaft" in Stollberg
  • "Zwickau" und "Chemnitz" sind immer eine Reise wert

Die Kreisvorsitzende Lilly Vicedom bedankte sich bei allen für ihr Erscheinen und den regen Gedankenaustausch.

Sie lud zur nächsten FU-Kreisvorstandssitzung ein. Diese soll Ende August im Kreis Marienberg stattfinden.

 
"Wir sind am Zug" - Oberwiesenthal ruft

Frauen Union Erzgebirge
Lilly Vicedom
31. Mai 2014

Die Fahrt mit der Fichtelbergbahn und ein gemeinsames Frühstück waren mehr als ein gelungener Einstieg in den Tag.

Am Bahnhof in Oberwiesenthal wurde die FU Erzgebirge von der stellvertretenden Landesvorsitzenden Sandra Gockel begrüßt. Sie überbracht Grußworte aus Dresden und betonte, dass die FU Erzgebirge ein sehr aktiver und besonders wichtiger Kreisverband ist. Sie selbst komme immer wieder gerne ins Erzgebirge, da hier ihre Wurzeln liegen.

Nach einem kurzen, aber intensiven Fußmarsch wurde die Eliteschule Oberwiesenthal erreicht. Die ca. 2-stündige Führung vermittelte einen Eindruck, wie Leistungssport und Bildung gut miteinander koordiniert werden, wie äußerst diszipliniert man den Sport, aber vor allem auch die schulischen Leistungen absolviert. Einige Sportgeräte wurden vor Ort von den FU-Frauen getestet. Es machte riesigen Spaß, vor allem beim Rodeln wurden "weibliche Nachwuchstalente" gesichtet. Nochmals ein herzlicher Dank an die Leiterin der Schule, Frau Ebell, für die engagierte und informative Führung.

Weiterlesen...
 
Erzgebirge füreinander - Solidarmodelle im ländlichen Raum

Frauen Union Erzgebirge
Schwarzenberg, 17.02.2014
Lilly Vicedom

Ins SAMOCCA nach Aue lud die FU Erzgebirge zu einer Werkstattführung ein. Frau Brandl, die Kaffeehausleiterin, stellte zunächst das Konzept vor. Mehr als 100 Werkstattmitarbeiter der Lebenshilfe sind hier beschäftigt. Sie sind im Service und in der Küche eingesetzt. Die Tätigkeiten werden mittels Bildern vermittelt, da die Werkstattmitarbeiter nicht lesen und schreiben können. Der Gast im SAMOCCA findet einen Bestellschein am Tisch vor und trägt seine Getränke- und Essenswünsche selbst ein. Etwas unüblich, aber sehr funktional. Wir durften Kaffeehausatmosphäre und den Genuss frisch hergestellter Produkte erleben. Unheimlich beeindruckend zu sehen, wie Menschen mit unterschiedlichen Fähigkeiten gemeinsam etwas Großartiges erreichen können.

Die Kreisvorsitzende Lilly Vicedom zitierte Albert Schweitzer: "Über alles Geistige und Intellektuelle, über Philosophie und Theologie erhaben, ist die Hilfsbereitschaft von Mensch zu Mensch, die Aufgabe, Bruder und Schwester zu sein." Dieses Zitat drückt den unermesslichen, gesellschaftlichen Wert des ehrenamtlichen Engagements aus. Sehr viele Frauen, Männer, Jugendliche und Senioren übernehmen Verantwortung für die Gesellschaft. Ob Nachbarschaftshilfe, Alltagsbegleitung, Seniorengenossenschaften, die Spendenbereitschaft für Menschen in Not, Sponsoring, die Arbeit in Selbsthilfegruppen oder die Vereinsarbeit - all das ist gelebte Solidarität!

Weiterlesen...
 
Frauen Union Dresden im Hoftheater in Dresden-Weißig

Jahresrückblick und Jahresauftakt 2014 in kulturell anspruchsvollem Ambiente

 

 

Die Mitglieder des Kreisvorstandes der Frauenunion (FU) Dresden trafen sich am 14. Februar 2014 mit ihren Partnern und weiteren Gästen im Hoftheater in Dresden-Weißig.
Anlass hierfür war, die im Jahr 2013 positiven politischen Ereignisse aus frauenpolitischer Sicht (Stichwort: Mütterrente) und die umfangreichen Aktivitäten der Dresdner FU im Sinne einer Bilanz positiv zu würdigen. Gleichzeitig wurde mit der Veranstaltung ein gelungener Jahresauftakt 2014 beschritten, in dem die FU Dresden erneut ein vielseitiges und anspruchsvolles Angebot an Themenvorträgen mit interessanten Referenten, Veranstaltungen und Aktivitäten bereit halten wird. Der Kreisvorstand konnte mit seinen Gästen in dem stilvollen Hoftheater einen überaus angenehmen Theaterabend verbringen.
Weiterlesen...
 
Kulturraum Erzgebirge/Mittelsachsen - ein Wirtschaftsfaktor?

Schwarzenberg, 4. Dezember 2013
Lilly Vicedom

Am 16. November 2013 lud die FU Erzgebirge zu einem Kulturdialog ins "Petit Bonheur" nach Schwarzenberg ein. Die Altstadt Schwarzenbergs präsentierte sich an diesem zauberhaften Herbstnachmittag als wirkliche "Perle des Erzgebirges".

Mit einer Frage eröffnet die FU-Kreisvorsitzende Lilly Vicedom diesen Nachmittag. Was liebe ich persönlich am Erzgebirge, an meinem Heimatort Schwarzenberg?

Es ist die Kulturlandschaft, zu der viele Museen, Theater und Orchester gehören, aber vor allem eine lebendige und freie Kunst- und Kulturszene. Kultur - nur lebendig muss sie bleiben - entfaltet vielfältige Wirkungen. Deshalb muss gerade zugunsten des ländlichen Raums Kultur erhalten werden! Kultur und Wirtschaft - was verbindet sie? In den letzten beiden Jahrzehnten sind Kultur und Wirtschaft vermehrt miteinander in Kontakt gekommen. Es sind die traditionellen Zugänge von Wirtschaftsunternehmen zur Kultur. Kultur dient

  • zur repräsentativen Ausgestaltung
  • als Wirtschaftsfaktor
  • als Imageträger
  • als Event
  • als Teil der regionalen Standortförderung

Abschließend forderte sie alle Anwesenden auf: Lassen Sie uns hier und heute ins Gespräch kommen!

Im Anschluss stellte der wissenschaftspolitische Sprecher der CDU-Fraktion im Sächsischen Landtag, Prof. Dr. Günther Schneider, das Sächsische Kulturraumgesetz vor. Er betonte, dass es sich hier um ein deutschlandweit herausragendes und einmaliges Werk handelt. Mit Hilfe dieses Gesetzes wird es dem Erzgebirgskreis und unseren Städten und Gemeinden ermöglicht, im Erzgebirge Kultur vor Ort dauerhaft anzubieten. Konkret wird das Kulturhaus in Aue gefördert, das in diesem Jahr 350.000 Euro zur Finanzierung von Brandschutzinvestitionen erhält.

Weiterlesen...
 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 4 von 14

Termine Landesverband Sachsen

Die nächste Veranstaltung des Landesvorstandes der Frauen Union Sachsen

für Mitglieder des Vorstandes und FU Kreisvorsitzende auf Einladung:

„Ladies Brunch – Networking in Progress“ am  6. Oktober 2018

Ein Morgen von & für Frauen!
Ort: Restaurant Pelzmühle, Pelzmühlenstraße 17, 09117 Chemnitz

 

 

  

Fit für Politik der Frauen Union

Wir wollen angehende ehrenamtliche und hauptamtliche Politikerinnen fördern.

Unsere Ansprechpartnerin ist Lilly Vicedom, FU Vorsitzende KV Erzgebirge

Inhalte, Termine und Veranstaltungen unter
http://fu-erzgebirge.de/fit-fuer-politik/

 

Mitglied werden:

Mitglied werden

Jeder kann etwas bewegen.

Ja, ich will Mitglied der Frauen Union der CDU werden. Bitte senden Sie mir eine Beitrittserklärung zu. Außerdem möchte ich weitere Informationen über die Frauen Union der CDU erhalten.

weiter

Einwilligungserklärung

Ich willige ein, dass die vorstehenden Daten an die Frauen Union Sachsen, Fetscherstraße 32/34 in 01307 Dresden, gemäß der Datenschutzgrundverordnung (Art. 9 Abs. 2a DSGVO) übertragen und verarbeitet werden. Dies gilt insbesondere auch für besondere Daten (z. B. politische Meinungen).
Sofern sich aus meinen oben aufgeführten Daten Hinweise auf meine ethnische Herkunft, Religion, politische Einstellung oder Gesundheit ergeben, bezieht sich meine Einwilligung auch auf diese Angaben.
Die Rechte als Betroffener aus der DSGVO (Datenschutzerklärung) habe ich gelesen und verstanden.