Rentenlücke schliessen!

RENTENLÜCKEN SCHLIESSEN - KINDERERZIEHUNGSZEITEN STÄRKER ANERKENNEN!

 

FU-Landesvorsitzende Ingrid Petzold und der Bundestagsabgeordnete Marco Wanderwitz Referenten zu dem Thema:

RENTENLÜCKEN SCHLIESSEN - KINDERERZIEHUNGSZEITEN STÄRKER ANERKENNEN

Zu diesem komplexen Thema hatte am Freitag dem 30.08.2013 der FU-Regionalverband Mittweida und Umland seine Mitglieder und alle interessierten Bürgerinnen und Bürger in das "Sportlerheim" Hartmannsdorf eingeladen. Sachsens Landesvorsitzende der Frauenunion Ingrid Petzold erläuterte den Anwesenden sehr anschaulich, wie wichtig und letztlich erfolgreich die Bemühungen der sächsischen und bundesweiten Frauenunionsaktionen in Sachen Mütterrente gewesen sind. Der Bundestagsabgeordnete Marco Wanderwitz erläuterte das komplizierte Rentensystem ausführlich und verständlich.
Im Anschluss der beiden kompetenten Referate fand eine rege Diskussion zu diesen und anderen Themen statt, an welcher sich auch die Landtagsabgeordnete Iris Firmenich, der CDU Kreisvorsitzende von Mittelsachsen Herr Christian Rüdiger und der CDU Kreisgeschäftsführer von Mittelsachsen Herr Hans-Joachim Walter rege beteiligten.
Die Vorsitzende des FU-Regionalverbandes Mittweida und Umland und Kreisvorsitzende der FU Mittelsachsen Frau Sonja Hermsdorf bedankte sich bei allen Besuchern und Mitwirkenden dieser gelungenen Veranstaltung im Namen ihres Vorstandes."Wir dürfen nicht aufhören, im Gespräch zu bleiben. Nur so machen Themenabende wie diese einen Sinn. Aufklärung, sachliche Kritik und Anregung für unsere politische Arbeit, dafür sind wir offen und dankbar".
Impulse kamen auch an diesem Abend. So wurde angeregt u.a. eine Veranstaltung zum Thema Pflege zu organisieren.

Am Ende des Abends wünschten alle Marco Wanderwitz einen guten Wahlausgang!

 
Dresdner Frauenunion besuchte Akademie Deutsches Bäckerhandwerk Sachsen e.V.

Bäckerhandwerk in Theorie und Praxis

 

Am 22. Juni 2013 besuchte der Vorstand der Dresdner Frauenunion mit interessierten Mitgliedern die Akademie Deutsches Bäckerhandwerk Sachsen e.V. in Dresden.

Nachdem die Geschäftsführerin des Landesinnungsverbandes Saxonia des Bäckerhandwerks Sachsen, Frau Manuela Lohse, die Mitglieder der Frauenunion herzlich begrüßt hatte, erhielten die Frauen bei ihrem mehrstündigen Aufenthalt in der Akademie in Theorie und Praxis einen hoch interessanten Einblick in das Deutsche Bäckerhandwerk.

So vermittelte der Fachlehrer, Bäckermeister Thomas Mittmann, umfangreiche Informationen über die anspruchsvolle Arbeit der Bäckerfachschule sowie über Voraussetzungen, Ablauf und Inhalte der Ausbildung im Backhandwerk, einschließlich der Qualifizierung vom Gesellen zum Meister. Seinen Fachvortrag rundete er dabei mit vielfältigen Backtipps und Rezepten ab. Ihre neu gewonnenen Kenntnisse konnten die Frauen anschließend unter der fachkundigen Anleitung von Herrn Mittmann in der Backstube anwenden und Hefezöpfe in allen nur denkbaren Varianten backen.

Bei dem nachfolgenden Rundgang durch die Bildungseinrichtung erläuterte Frau Lohse ihre Historie und ging besonders auf die Ausstattung der sächsischen Akademie nach modernen berufspädagogischen Aspekten mit ausgerüsteten Backstuben, Verkaufskabinett und Lehrräumen für den theoretischen Unterricht ein. Dabei wurde deutlich, dass mit dem hohen Niveau dieser Einrichtung auch die Basis für die hohe Qualität des Bäckerhandwerkes in Sachsen gesetzt wird.

Die Frauen waren abschließend einhelliger Meinung, dass der Besuch der Akademie äußerst erkenntnisreich war und dankten Herrn Mittmann und Frau Lohse für den interessanten Aufenthalt.

Bericht: Birgitt König

 
Worte sind dafür zu wenig ...

... und doch versuchen wir einige des Dankes zu finden.

Die Idee des teAM Deutschland, die eigenen Leute zum Aufräumen in die Regionen zu schicken, in denen das Hochwasser viele Schäden angerichtet hat, ist toll. Uns besuchte ein teAM aus Nordrhein-Westfalen. Gemeinsam haben wir in Promnitz (Zeithain) mit angepackt - mit ganzer Frauenpower: FU-Vorsitzende aus Solingen - Gerlinde Taiwo - zusammen mit der FU-Vorsitzenden aus Meißen - Daniela Kuge.

Wir alle sind so dankbar für die Hilfen und diese Unterstützung, dass wir das Gefühl haben, Worte sind dafür zu wenig. Wir hoffen, wir konnten unsere Dankbarkeit in den persönlichen Gesprächen ausdrücken und sagen noch einmal auf diesem Weg: Herzlichen Dank an teAM Deutschland! Herzlichen Dank an jeden Einzelnen, der sich auf den Weg gemacht und geholfen hat! Herzlichen Dank für diese Solidarität!

Daniela Kuge
FU-Vorsitzende Meißen
19. Juni 2013

 
Neuwahl Vorstand FU Regionalverband Mittweida

Am Mittwoch dem 05.06.2013 wählte die Frauenunion – Regionalverband Mittweida - in der Gaststätte "Zur Reichskrone" in Altmittweida ihren neuen Vorstand.

 
Sonja Hermsdorf wurde als Vorsitzende einstimmig bestätigt, sie wird also erneut in den nächsten zwei Jahren die Geschicke des Regionalverbandes in ihre bewährten Hände nehmen. Ihr liegt es sehr am Herzen, dass sich Frauen für politische Themen engagieren. Mit Themenveranstaltungen und kulturellen Höhepunkten möchte sie die kommenden 24 Monate gestalten.
Im nächsten Jahr feiert die Frauenunion in Mittweida ihr 20-jähriges Bestehen, was natürlich entsprechend gefeiert werden soll, das ließ sie schon mal kurz durchblicken.
Als Stellvertreterinnen wurden Katrin Schütte und Carmen Werner einstimmig gewählt und Frau Kathrin Reichel bekam den anwesenden Damen wieder die Legitimation, das Amt der Schatzmeisterin zu begleiten. Mit sechs Beisitzerinnen wurdeder Vorstand komplettiert. Dafür kandidierten Frau Heike Gabriel, Frau Andrea Jann, Frau Antje Hillinger, Frau Beate Karte, Frau Annelie Kunze und Frau Annemarie Möbius - alle Frauen wurden einstimmig gewählt.
Im Anschluss der Wahlversammlung führte der Vorstand seine konstituierende Sitzung durch. Frau Hermsdorf dankte am Ende der Versammlungen allen Teilnehmerinnen für ihr Kommen. Sie war erfreut von den positiven Impulsen, die an diesem Abend an sie herangetragen wurden und versprach, diese die nächsten zwei Jahre mit "Frauenpower" umzusetzen.
 
Frauen Union Dresden zu Besuch in Berlin

 

Eine politische Bildungsreise mit vielen neuen Eindrücken

Die Frauen Union Dresden war vom 29. bis 30. April 2013 auf Einladung von Arnold Vaatz MdB nach Berlin gereist. Neben den Damen der FU und Angehörigen, machten sich auch Mitglieder der Senioren Union und weitere Mitglieder der Dresdner Union mit auf den Weg in unsere Hauptstadt. Bereits die zweieinhalbstündige Busfahrt brachte Gelegenheit zu informativen Gesprächen und der Bildung neuer Kontakte. In Berlin angekommen, suchte die 48 Teilnehmer zählende Gruppe als erstes den Reichstag auf. Der Plenarsaal sowie die bekannte Kuppel des Reichstages konnte ausgiebig besichtigt und erkundet werden. Der Referent von Herrn Arnold Vaatz, Herr Michael Heidrich berichtete über die Tätigkeit unseres Abgeordneten im Bundestag und stand danach für die zahlreichen Fragen zur Verfügung. Am Nachmittag wurden auf einer Stadtrundfahrt die interessantesten Sehenswürdigkeiten der Metropole angefahren. So erfuhr die Reisegruppe durch einen Mitarbeiter des Bundespresseamtes vielleicht bereits Bekanntes, aber auch sehr viel Neues über die Stadt Berlin und seine bewegte, bewegende Geschichte.
Am Morgen des nächsten Tages wurde die Gruppe im Ministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend zu einer Diskussionsrunde erwartet. Ein Mitarbeiter des Ministeriums informierte mit einer kurzen Präsentation über die Aufgaben und Zuständigkeiten des Hauses. Im Anschluss wurde viel und lebhaft diskutiert, wegen der Kürze der Zeit konnten viele Fragen aber leider nicht mehr gestellt werden.
Am Nachmittag fuhren die Teilnehmer in die Gedenkstätte Berlin Hohenschönhausen, der ehemaligen Zentralen Untersuchungshaftanstalt der StaSi. Zeitzeugen führten die Gruppen durch diese beklemmende Immobilie. Die erschütternden Schilderungen der Männer konnten ganz sicher nur einen ganz kleinen Einblick in die menschenverachtenden Methoden dieser Zeit vermitteln. Der Anblick der Zellen im Keller, die bedrückende, aber in grelles Licht getauchte Enge flößt den Menschen alleine beim Durchschreiten dieser Gänge Angst ein und bescherte ihnen Gruseln und Gänsehaut. Man kann als „Nichtbetroffener“ gar nicht nachvollziehen, was die Inhaftierten während ihrer Haft Unfassbares durchleben und erleiden mussten.
Überwiegend sehr betroffen und innerlich „aufgewühlt“ kamen alle Mitreisenden aus den Gebäuden und bestiegen den Bus. Nach einem kurzen Stopp in einer geschichtsträchtigen Gaststätte an der Karl-Marx-Allee, wo ein kleiner Imbiss bereit stand, fuhren die Teilnehmer dieser sehr interessanten Fahrt wieder in Richtung unserer Landeshauptstadt. Für alle – so der einmütige Tenor- war es ein sehr interessanter erlebnisreicher, aber auch informativer Aufenthalt. Die Vorsitzende der Dresdner Frauen Union, Angelika Liu bedankt sich im Namen der Teilnehmer bei unserem Abgeordneten Arnold Vaatz und seinen Mitarbeitern in Berlin und Dresden für diese zwei Tage.

Helmut Liu                         

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 5 von 14

Termine Landesverband Sachsen

Neue Termine werden noch bekannt gegeben

 

  

Fit für Politik der Frauen Union

Wir wollen angehende ehrenamtliche und hauptamtliche Politikerinnen fördern.

Unsere Ansprechpartnerin ist Lilly Vicedom, FU Vorsitzende KV Erzgebirge

Inhalte, Termine und Veranstaltungen unter
http://fu-erzgebirge.de/fit-fuer-politik/

 

Mitglied werden:

Mitglied werden

Jeder kann etwas bewegen.

Ja, ich will Mitglied der Frauen Union der CDU werden. Bitte senden Sie mir eine Beitrittserklärung zu. Außerdem möchte ich weitere Informationen über die Frauen Union der CDU erhalten.

weiter