Kreisvorsitzendenkonferenz in Berlin

"Frauen programmieren ihre Zukunft"

unter diesem Motto eröffnete die Vorsitzende der Frauen Union der CDU Annette Widmann-Mauz am 01. Oktober 2016 die Kreisvorsitzenden-Konferenz der Frauen Union im Berliner Konrad-Adenauer-Haus. Die Trendforscherin Birgit Gebhardt warf einen Blick auf unseren Alltag der Zukunft 2037. Die Digitale Revolution als Zukunftsthema geht uns alle an. Bei der Podiumsdiskussion mit Christina Schwarzer MdB, der Mitbegründerin von Civey Janina Mütze und Birgit Gebhardt wurden die kontroversen Thesen der Trendforscherin unter engagierter Leitung unseres Bundesvorstandsmitglieds Patricia Peill debattiert. Die Workshops zu Mitgliederbeauftragten, Gewinnung junger Frauen und Mentoring brachten viele neue Impulse. Für die weitere Arbeit in Frauen Union und CDU sind der Vorsitzende der Junge Union Deutschlands Paul Ziemiak und der Generalsekretär der CDU in Niedersachsen Ulf Thiele mit an Bord.
Aus Sachsen nahmen Peggy Liebscher, Ingrid Petzold, Luise Frohberg und Sophie Seyfert von der Konferenz viele Anregungen für die weitere Arbeit der Frauen Union mit.
die Sächsinnen mit der Bundesvorsitzenden Annette Widmann-Mauz MdB
 

Termine Landesverband Sachsen

Die nächste FU-Landesvorstandssitzung findet

am 27. März 2019 um 19:00 Uhr

(Ort wird noch bekannt gegeben)

 

 

  

Fit für Politik der Frauen Union

Wir wollen angehende ehrenamtliche und hauptamtliche Politikerinnen fördern.

Unsere Ansprechpartnerin ist Lilly Vicedom, FU Vorsitzende KV Erzgebirge

Inhalte, Termine und Veranstaltungen unter
http://fu-erzgebirge.de/fit-fuer-politik/

 

Mitglied werden:

Mitglied werden

Jeder kann etwas bewegen.

Ja, ich will Mitglied der Frauen Union der CDU werden. Bitte senden Sie mir eine Beitrittserklärung zu. Außerdem möchte ich weitere Informationen über die Frauen Union der CDU erhalten.

weiter

Einwilligungserklärung

Ich willige ein, dass die vorstehenden Daten an die Frauen Union Sachsen, Fetscherstraße 32/34 in 01307 Dresden, gemäß der Datenschutzgrundverordnung (Art. 9 Abs. 2a DSGVO) übertragen und verarbeitet werden. Dies gilt insbesondere auch für besondere Daten (z. B. politische Meinungen).
Sofern sich aus meinen oben aufgeführten Daten Hinweise auf meine ethnische Herkunft, Religion, politische Einstellung oder Gesundheit ergeben, bezieht sich meine Einwilligung auch auf diese Angaben.
Die Rechte als Betroffener aus der DSGVO (Datenschutzerklärung) habe ich gelesen und verstanden.